Flow meets Technik

Flow meets Technik

Flow meets Technik

Am 06.09.2015 möchte ich Euch eine Tour im Pfälzer Wald anbieten.

Der Treffpunkt ist der Parkplatz am Bahnhof in Lambrecht (bei Neustadt a.d.W.). Von dort gilt es, die meist flowigen Trails, überwiegend über Forstwege (ein längerer Anstieg wird über einen Singletrail führen) zu erarbeiten.

Gespickt sind die Trails mit ein paar netten Spots zum Üben von unterschiedlichen „Schwerpunkten“, wie z.B. Treppen, Kurven fahren und Spitzkehren.

Damit wir auch genügend Zeit haben, geht es pünktlich um 10:00 Uhr los. Die Idee ist, dass wir an verschiedenen, von mir ausgesuchten Stellen, üben und die vielleicht etwas besseren Fahrer (hoffentlich kommen welche mit) ihre Erfahrungen oder Herangehens-weisen teilen. Dabei möchte ich anmerken, dass dies kein Fahrtechniktraining im klassischen Sinne ist, da wir keinen ausgebildeten Trainer dabei haben werden. Es ist also eher ein „training on the job“.

Wer darf sich angesprochen fühlen?

Eigentlich jeder, denn die Trails an sich sind für leicht Fortgeschrittene geeignet, d.h. die Grundtechniken und eine sichere Position auf dem Rad sollten beherrscht werden. Der Uphill gehört dazu und sollte keine Qual darstellen, da wir auch mal die ein oder andere steile Rampe hinauf fahren, sprich eine gute Grundkondition sollte vorhanden sein.

Wir haben zwei Einkehrmöglichkeiten. Eine werden wir definitiv wahrnehmen, denn auch die Pfälzer Wald Hütten gehören m. M. nach zu solch einer Tour dazu.

Begrenzt ist die Teilnahme auf zunächst 7 Personen (exklusive Guide). Da diese Veranstaltung als Clubtour ausgezeichnet ist, haben Anmeldungen von Clubmitgliedern Vorrang. Sollten Plätze freibleiben, stehen diese auch Nichtmitgliedern zu Verfügung. Sollten mehr als 7 Leute Interesse haben, werden wir eine Warteliste führen und ggf. eine zweite Gruppe organisieren.

Ein funktionstüchtiges Mountainbike ist Voraussetzung, genauso wie ein Helm. Protektoren sind zwar kein Muss, machen beim Üben aber immer Sinn. Denkt auch an dem Wetter angepasste Klamotten und Moneten für die Einkehr.

Eckdaten:

Treffpunkt: 06.09.2015 am Bahnhof in Lambrecht siehe hier

Guide: Philipp

Anzahl der Teilnehmer: 7

Anmeldeschluss: 30.08.2015

Beginn der Tour (Abfahrt): 10:00Uhr

Ende der Tour: Ungewiss (Open End)

Streckenlänge/ Höhenmeter: ca. 33 km bei knapp über 1000 Höhenmeter

Go hard or go home J

Philipp

Autor: Ripman

Rechts-Links-Verwechsler

32 Kommentare

  1. Auch von mir, vielen Dank für die tolle Tour 🙂
    Gerne nochmal.

    @freem@n
    Kilometer egal: wichtig war der Bienenstich (sehr lecker)
    Höhenmeter egal: wichtig war der Zwetchgenkuchen (sehr lecker)

    sehr wichtig: alles drinbehalten 🙂

  2. Geile Sch…. würde der Phil wohl sagen 🙂
    Tolle Trails, viele nette Überrraschungsgäste – perfekter Tag.
    Da ich ohne Tacho unterwegs bin…wieviel Km und Hm waren es denn?

  3. Ja, ist dann doch anders gekommen als geplant, aber dafür hatten wir eine schöne entspannte Tour mit neuen Trails, ordentlich Kilometer und aufgrund der Höhenmeter war es auch eine richtige Mountainbiketour 🙂

  4. Auch von meiner Seite vielen Dank für diese schöne Tour, auch wenn das Techniktraining ein wenig in den Hintergrund gerückt ist. War aber nicht soo schlimm, dafür ne Menge Alternativen für zukünftige Unternehmungen gefunden.

    Wo ist eigentlich Taxbiker abgeblieben? Vielleicht kann er sich ja kurz mal hier melden, wir haben eine ganze Zeit auf ihn gewartet.

  5. Ich fands auch super schön. Und den Trail mit diesen mega Treppen will ich bitte bitte unbedingt noch mal fahren!!!! Ohne Bienenstich 😉
    Vielen Dank Phil!

    • Ja super. Ich zähle folgende Personen:
      Jürgen
      Simone
      Peter
      freem@n
      Dreirad
      Torsten
      Dieter
      Bene
      Juli
      Volker
      Philipp
      +2 Überraschungsgäste.

      Treffpunkt und Uhrzeit ist denke ich soweit klar. Wir wollen um 10h losfahren. Wie wir das mit den Gruppen machen, klären wir dann vor Ort.

      Freue mich, bis Sonntag.
      Phil

  6. Nachdem Mac und Uwe wegen gesundheitlicher Probleme leider nicht mitkommen können und Gerd im Schwarzwald ist, sind wir aktuell, wenn ich mich nicht verzählt habe 10 Personen. Theoretisch könnten also noch 4 Interessenten dazustoßen.
    Als kleines Bonbon, soviel darf ich verraten, haben wir noch Überraschungsgäste 🙂

  7. Da Uschi zwischenzeitlich aus gesundheitlichen Gründen die “Segel streichen” musste. Ist ein Platz freigeworden. Nachrücker wäre in diesem Falle Dieter (grosser).

    So wie es aussieht, sollte ne 2.Gruppe drin sein, oder Phil?

    CU

    Jürgen

    • Das freut mich, dass die Nachfrage so groß ist. Dem wollen wir natürlich auch gerecht werden und werden eine zweite Gruppe organisieren. D.h. alle, die bislang auf der Warteliste stehen, können gerne mitfahren.
      Bei insgesamt 14 Teilnehmern (aktuell 11, wenn ich mich nicht verzählt habe) ist dann aber leider Schluss.

Kommentar verfassen