Rennbericht | SebaMed Bikeday

Sonntag | 27.08.2017

In Boppard am Rhein, hat die Firma SebaMed ihren Hauptsitz und direkt vor dessen Türen fand heut der hauseigene Marathon statt. Die Langsrecke über 80 Km mit 1900 Hm war mit u.a. Karl Platt (Team Bulls), Joris Massaer (Team 8S Mountainbike), Matthias Frohn (Firebike) und Sascha Schwindling (Team herzlichst Zypern) recht gut besetzt. Und genau diese 4 starteten auch in meiner Altersklasse. Da dies kein UCI Rennen ist, entscheidet hier der Jahrgang. Daher war meine Zielsetzung mit top 5 nicht gerade ohne.

Claudia hatte auf der Mitteldistanz über 45 Km und 1100 Hm auch ordentlich Konkurrenz.

Das Profil beider Distanzen war über weite Strecken ähnlich. Und so ging es am Start erst mal direkt Bergauf. Auf dem höchsten Punkt der Strecke ging es über weite Teile ehr flach und leicht wellig daher. Eh es am Ende dann wieder ein paar längere Anstiege gab.

Claudia erwischte mit dem schwülen Wetter leider nicht den besten Tag und musste über weite Teile des Rennens mit sich kämpfen.

Storchi versuchte das letzte Rennen vor der DM, trotz ordentlich Training noch mal gut zu nutzen. Wie schnell die Strecke war zeigte die Siegerzeit von 2:58 Stunden mit Joris Massaer kurz vor Karl Platt. Storchi kam etwa 12 – 13 Minuten später rein und belegte so Platz 5 seiner AK.

Storchi aka Sebastian Geimecke


Fotos | Familie Dindorf

Autor: Achim

MTB-Club Beinhart

2 Kommentare

  1. Respekt!!! Ich schaffs zwar noch aufs Madrischjoch und auch wieder runter und Spaß machts auch, aber im Renntempo ehr nicht. Dafür ist es dort einfasch zu schön 😉

    Aber: Go Storchi Go! und Go Claudia Go! Find ich toll, was Ihr so drauf habt.

    LG

    Jürgen

Schreibe einen Kommentar