1308 | Rundtour im Odenwald

Projekt O1- Rundtour im nördlichen Odenwald am 13.08.2017

Streckenbeschreibung

 O1 heißt dieses Projekt, weil es die erste Tour war, die ich im Odenwald angeboten habe. Es handelt sich um eine Rundtour. Der Charakter der Tour ist grob gesagt dreigeteilt: Steiler Aufstieg, leicht anspruchsvolle Abfahrt, dann Streckentour ins Hinterland, und zum Schluss noch einmal steiler Aufstieg und ruppige Schlußabfahrt.

In Zwingenberg geht es gleich bergauf schwer zur Sache: Wir werden erst den waldreichen höchsten Berg in dieser Ecke, den Melibokus (oder auch Malchen genannt) in Angriff nehmen und von dort eine nette Abfahrt erleben, die 2 funktionierende Bremsen voraussetzt.

Weiter geht es auf abwechslungsreicher Route an Weinbergen vorbei nach Auerbach, wo das gleichnamige Schloss ein wirklich aussichtsreiches Zwischenziel bietet. Ein befreundeter Geschichtsprofessor von der Uni Heidelberg wird dort extra für uns im Rahmen einer ca. 2-stündigen Führung einen kurzen Abriss der Baugeschichte liefern 😉

Weiter geht es durch den Staatspark Fürstenlager mit seiner schönen Parklandschaft, die sich Ende September besonders reizvoll präsentiert.

Dann folgen wir technisch unschwierig, aber anstrengend stetig bergauf dem Alemannenweg, kommen am Jerusalem-Friedensmal und dem Teufelstein vorbei und müssen die Räder ein paar Höhenmeter durch das spektakuläre Felsenmeer tragen. Wie man aber mit dem Rad zwischen diesen Felsen balanciert, sehen wir uns allenfalls im Film an (produziert von Clubkamerad Aju!).

Im hoch gelegenen Örtchen Felsberg wartet eine kulinarische Überraschung, denn wir werden dort voraussichtlich in einem afrikanischen Restaurant einkehren. Es ist deutlich netter als diese „Raststätte“:

Mit gefüllten Bäuchen rollen wir dann flowig, aber unschwierig lange bergab Richtung Westen, bevor neuerlich der Malchen bezwungen werden will, diesmal sozusagen „von hinten“.

Die zweite Abfahrt ist zum Teil recht steil und ruppig –  hier sind Protektoren nicht zu verachten, weil der Odenwälder Granit doch härter ist als der Pfälzer Buntsandstein. Wer nach der 2. Abfahrt immer noch Luft übrig hat, kann mit mir noch ein drittes Mal den Gipfel erklimmen und noch eine weitere Abfahrtsvariante entdecken.

Insgesamt soll die Strecke 50 km und 1300 Höhenmetern nicht überschreiten.

Startzeit
Sonntag, der 13.August um 10:00 Uhr. Rückkehr in Zwingenberg geplant bis 17:00 Uhr

 Startort
Zwingenberg an der Bergstraße  – Marktplatz (Bitte nicht verwechseln mit Zwingenberg im Neckar/Odenwaldkreis!). Gut parken kann man u.a. auch unweit von dort Ecke B3/Neugasse.

Level:

Tempolevel: T2, Konditions-Anspruch: K2

Fahrtechnik-Anspruch: überwiegend S1, jedoch Abfahrten vom Malchen z.T. S2 – steil und verblockt. Für Anfänger nicht empfehlenswert.

Ausrüstung:
Wie immer dürfen nur Helmträger mit. Ersatzschlauch und Kraftfutter werden empfohlen – wir werden aber mittags einkehren, so dass man nicht allzu viel einpacken muss. Auch Trinkwassertankstellen finden sich unterwegs.

Teilnehmer:

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 12 Biker(innen). Da es sich hierbei um eine Clubtour handelt, werden Clubmitglieder bevorzugt behandelt. Gäste sind dann willkommen, wenn die Teilnehmerzahl durch Clubmitglieder nicht erreicht wird.

Anmeldungen und Absage:

Mitglieder hier auf der Clubseite, Gäste per E-Mail an clemens.ambrosius@gmx.de. Eine wetterbedingte Absage erfolgt ggf. bis 8:00 Uhr ebendort.

Also – nur nicht drängeln bei der Anmeldung…

Euer Clemens alias NoTraining

Schreibe einen Kommentar